Prostata Stimulation

 Die Prostata Stimulation ist der G Punkt des Mannes.
Hier in Europa ist die Prostata Massage weit weniger geläufig, als in anderen Kulturkreisen. In der westlichen Kultur wird sie seit Jahrtausenden angewendet.
Für viele Männer stellt die Prostata Stimulierung ein absolutes No-Go da. Doch es gibt auch immer mehr Befürworter, die ein intensives Gefühl erlebt haben.

Vorteile der Prostata Stimulation!

Prostata Stimulation
Prostata Stimulation
Für die Prostata Stimulation sprechen zwei Dinge, einmal der medizinische Aspekt und auf der anderen Seite die sexuelle Befriedigung.
Die heilsame Wirkung ist mittlerweile auf der ganzen Welt anerkannt.
Die Prostata Stimulation wird mit zwei Fingern oder mit dafür speziell hergestellten Massage Geräten durchgeführt.
Wo bei dem Einsatz von professionellen „Massagegeräten“ der Vorzug gegeben werden muss.

Die Prostata Stimulatoren!

Diese Geräte sind ganz speziell geformt und eignen sich hervorragend zur Prostata Stimulation.
Hochwertige Produkte sind zu 100% durchdacht und eignen sich besser als die günstigen Geräte.
Hier kann man, wie bei manch anderen Produkten auch, sagen das etwas teurere Produkte auch die besseren sind.
Besonders hervorzuheben wären:
Nexus Titus black Anal-Dildo der Firma Koschu GbR.
Dieser ist für eine freihändige Nutzung sehr gut geeignet und lässt sich ganz leicht mit Seife reinigen.

Prostata Stimulation
Prostata Stimulation

Des Weiteren ist zu empfehlen, der Aneros Helix Syn – schwarz und rot.
Er hat zwar eine eigenartige Form, doch mit ihm gelingt es sehr gut den Punkt genau zu treffen.
Eine weitere Empfehlung ist der Prostata Simulator G-Spot-Stimulato von Cupido.
Er hat einen gerippten Schaft und einen Kopf in Kieselsteinform.
Außerdem deckt er eine sehr große Fläche der Prostata ab, was definitiv zum Orgasmus führt.

Die richtige Stimulation!

Für die Stimulation der Prostata gibt es zwei Möglichkeiten, die indirekte Methode, bei der der Darm massiert wird und die direkte Methode.
Die häufigste und effektivste Methode ist die direkte Methode, bei der das Massagegerät in den Anus eingeführt wird.
Bevor mit der Prostata Stimulation begonnen wird, müssen Blase und Darm entleert werden.
Dann auf den Rücken legen und die Oberschenkel an den Oberkörper ziehen. Die Muskeln am After sollten entspannt sein.
Der Anus sollte gedehnt werden, aber ganz vorsichtig und der Einsatz von Gleitcremes ist von Vorteil. Diese können direkt auf den G-Punkt Dildo verteilt werden.
An der Vorderwand des Mastdarmes befindet sich die Prostata. Sie ist zum After ungefähr fünf bis acht Zentimeter entfernt.
Mit rhythmischen Bewegungen wird dann die Prostata ganz sanft an beiden Seiten massiert.
Zuerst stellt sich das Gefühl ein, zur Toilette zu müssen, aber kurze Zeit später, bei weiterer Stimulation, kommt es zur Erregung ein. Diese kann bis zum Höhepunkt führen.
Die Massage kann selbst durchgeführt werden oder von der Partnerin oder dem Partner.

Die positiven Aspekte der Prostata Stimulation!

Schon aus medizinischer Sicht ist die Prostatamaasage eine sehr sinnvolle Angelegenheit. Denn mit zunehmendem Alter können Probleme mit der Prostata auftreten, denen mit einer Prostatamassage wirksam begegnet werden kann.
Bei chronischer Prostatitis wider die Prostatamassage als medizinisches Mittel präventiv angewandt.
Durch das so genannte Melken wird die bei der Druck auf die Prostata reduziert.
Doch auch die sexuelle Stimulation steht mittlerweile immer mehr im Fokus. Die Prostata Stimulation erzeugt allerdings bei jedem Mann eine andere Reaktion.
Bei manchen wird die Erektion verstärkt, bei manchen eher nicht.
Denn die Prostatamassage kann sich positiv auf die Erektion auswirken, eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht.
Zur Erogenen Zone wird die Prostata erst bei einer starken Erregung.