Gleitgel zum besseren einführen

Wer sich mit einem Prostatastimulator selbst verwöhnen will oder auch verwöhnen lassen möchte sollte immer auch ein Gleitgel zum besseren einführen benutzen. Die Dehnung des Muskels verläuft dadurch angenehmer und es entstehen somit keine kleinen Fissuren oder andere Verletzungen. Ebenso kann das Lustempfinden dadurch deutlich gesteigert werden. Im Folgenden soll deshalb auf wichtige Unterschiede von Gleitgelen und alles sonstige Wissenswerte dazu eingegangen werden.

Gleitgel zum besseren einführen und Sextoys!

Bei einem Prostatastimulator handelt es sich um ein Sextoy, deshalb soll nun genauer darauf eingegangen werden, was bezüglich eines Gleitgels für die Verwendung mit Sextoys beachtet werden muss. Dieses Produkt ist meistens mit Silikon verarbeitet worden. In diesem Fall sollte unbedingt zu einem Gleitgel auf Wasserbasis gegriffen werden. Ansonsten kann das Silikon durch das Gel erheblich beschädigt werden. Dies zeigt sich durch Abreibungen des Silikons. Es wird dann brüchig oder pellt sich recht schnell ab. Normalerweise finden sich solche Hinweise auf der Verpackung oder auch der Homepage des Herstellers. Im Zweifel kann hier also nachgelesen werden, wie bei dem eigenen Produkt zu verfahren ist.
Außerdem sollte immer darauf geachtet werden eine ausreichende Menge zu verwenden. Ebenso sollte sich das Gleitgel gut über den Prostatastimulator verteilen lassen. Denn dadurch können kann ein besseres Einführen erfolgen.

Die unterschiedlichen Gleitgele!

Wenn ein Gleitgel zum besseren einführen benutzt werden soll, muss sich der Verwender zunächst die Frage stellen, auf welcher Basis das Gleitgel sein soll. Hier kann sich entschieden werden zwischen Gelen auf Wasserbasis oder für Gele auf Silikonbasis. Beide Gele haben sowohl Nachteile, wie auch Vorteile, die sich durch ihre Zusammensetzung ergeben.

Die wasserbasierten Gleitgele!

Gleitgel zum besseren Einführen
Wasser – basis Gleitgel
Die wasserbasierten Gleitgele sind quasi die Standardgleitgele. Sie sind in jeder Drogerie und in jedem größeren Supermarkt erhältlich. Sie sind meistens sehr hautfreundlich und ziehen schnell in die menschliche Haut ein. Was im ersten Moment gut klingt ist jedoch bei genauerer Betrachtung ein erheblicher Nachteil. Durch das schnelle Einziehen wird von einem solchen Gel nämlich wesentlich mehr benötigt. Es ist zwar auch beim Kauf billiger, jedoch ist der Verbrauch deutlich höher. Deshalb kann es sein, dass der Stimulator mehrmals neu mit dem Gel eingerieben werden muss. Vorteilhaft an den wasserbasierten Gelen ist jedoch, dass sie sich sehr gut abwaschen lassen und auch für den Gebrauch mit Kondomen geeignet sind.

Die Silikongele!

Ein gutes Silikongel ist normalerweise etwas teurer als ein wasserbasiertes

Gleitgel zum besseren Einführen
Silikon Gleitgel

Gleitgel. Die Konsistenz unterscheidet sich außerdem. Silikongele werden im Allgemeinen eher als weniger fest und schmierig empfunden. Daraus ergibt sich jedoch der Vorteil, dass sie länger halten. Sie verkleben bei dem Gebrauch wesentlich später, wenn überhaupt. So kann von ihnen weniger verbraucht werden, da sie ergiebiger sind. Damit ist der höhere Preis insofern gerechtfertigt, dass die Kunden von einem Silikongel auch länger etwas haben. Da das Gleiten mit einem solchen Gleitgel viel besser erfolgen kann ist Silikongel besonders für den analen Verkehr geeignet. Es würde sich somit auch zum Einführen eines Sextoys bestens eignen. Jedoch sind die Silikongele auch dafür bekannt, dass sie auf der Bettwäsche unschöne Flecken hinterlassen. Weshalb immer besser ein Handtuch untergelegt werden sollte, um dies zu vermeiden.